>>>> zurück zu Rekrutierungsbarrieren

 

Immer mehr Ingenieure werden aus anderen Unternehmen abgeworben

Die geläufigste Rekrutierungsmethode von Unternehmen ist die Schaltung von Online-Stellenanzeigen. Es folgen die Einschaltung der Arbeitsagentur, die Schaltung von Stellenanzeigen in den regionalen und überregionalen Printmedien, die Nutzung von Kontaktmessen für Unternehmen wie auch  Hochschulrecruiting-Maßnahmen, und mit steigender Tendenz die Beauftragung von professionellen Personalberatungen. Immer mehr Unternehmen lassen sich bei der Ingenieursuche von Personalberatungen unterstützen. Mit einem Anteil von 25,1 Prozent an allen Maßnahmen, die Unternehmen verwenden, um den Engpass von hochqualifizierten Fachkräfte entgegen zu wirken, spielt das Abwerben von Mitarbeitern aus anderen Unternehmen eine bedeutende Rolle.( Quelle: www.iwkoeln.de).

Durch die Beauftragung einer Personalberatung bzw. eines Headhunters können Unternehmen ihre Ressourcen ausschließlich für das wesentliche Kerngeschäft nutzen und mittels der Professionalität und Neutralität von Personalberatungen Fehler bei der Personalauswahl und Risiken kostspieliger Fehlbesetzungen reduzieren oder ganz vermeiden. Headhunter verfügen über branchenübergreifendes Know-how des gegenwärtigen Ingenieurmarktes. Personalberatung bieten ausgehend von einer strukturierten Bedarfsanalyse in Zusammenarbeit mit dem suchenden Unternehmen maßgeschneiderte Mittel und Lösungen, um die Ingenieursuche rapide und erfolgreich abzuschließen. Die Suchmethoden von Personalberatungen sind unterschiedlich, von der Direktsuche, der Anzeigen- oder Onlinesuche über Datenbanksuche bis hin zur bestmöglichen Kombination mehrerer Suchmethoden. Die Direktsuche oder so genanntes Headhunting ist die effektivste Suchmethode von Personalberatungen, um vakante Positionen zu besetzen.

Vorteil für die Unternehmen: der Wunschkandidat wird mit Professionalität und Diskretion bei Wettbewerbern gesucht und gefunden. Die Direktsuche basiert auf einem mehrstufigen Prozess, über den Unternehmen als Kunden vom Projektstart bis zum Abschluss stets informiert werden. Vorab werden in Absprache mit dem suchen Unternehmen ein Anforderungsprofil des „Wunschkandidaten“ bzw. des gesuchten Ingenieurs, der vakanten Position und eine Zielfirmenliste abgestimmt. Nach Identifikation, Ansprache und persönlicher Evaluierung geeigneter Kandidaten werden die ermittelten „Idealkandidaten“ dem Klienten vorgestellt. Auf Wunsch unterstützt eine Personalberatung auch bei der Konzeption eines Vertragsangebotes oder beim Integrationsprozess des eingestellten Ingenieurs in sein neues Wirkungsfeld.

 

>>>> weiter zu Stellenbesetzungsdauer